Aufruf zur Bewerbung von Kandidatinnen und Kandidaten zur Mitarbeit im Behindertenbeirat der Stadt Cottbus

Der Behindertenbeirat nimmt in besonderer Weise die Vertretung der Interessen und der gesellschaftlichen Belange der Gruppe der Menschen mit Behinderung wahr. Dem Beirat gehören  mindestens 9 und höchstens 11 Mitglieder an. Mit vollendetem 18. Lebensjahr können sich Cottbuserinnen und Cottbuser um eine Mitgliedschaft im Behindertenbeirat der Stadt Cottbus  bewerben.

Mehr als die Hälfte der Sitze im Behindertenbeirat sollen durch Menschen mit Behinderung oder mit deren betreuenden Personen besetzt werden, wobei eine gleichberechtigte Sitzverteilung aller  Behinderungsarten anzustreben ist. Alle Bürgerinnen und Bürger, die ihren Wohnsitz in Cottbus haben, sind aufgerufen, sich bei Interesse für eine Mitarbeit im Behindertenbeirat zu melden.  Dabei sollen die Vorschläge von Organisationen berücksichtigt werden, zu deren Aufgabe die Unterstützung und Vertretung von Menschen mit Behinderung gehört.

Es sind mehrere Sitze im Behindertenbeirat nachzubesetzen. Die Mitglieder werden für die Dauer der laufenden Wahlperiode der Stadtverordnetenversammlung, durch die Stadtverordnetenversammlung Cottbus gewählt.

Ihre Vorschläge oder auch Ihre Eigenbewerbung richten Sie bitte bis eingehend 15. Februar 2016 in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Bewerbung für die Mitarbeit im  Behindertenbeirat“ an den:

Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Cottbus
Erich Kästner Platz 1, 03046 Cottbus

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten mit Namen, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum an.

Sofern Sie Kandidatinnen und Kandidaten namentlich vorschlagen, ist die Einverständniserklärung der vorgeschlagenen Person mit dem Vorschlag einzureichen.