Branitzer Cavalierhaus wird barrierefrei geplant

Teilnehmer der Gespräche mit dem Bauplan Am 12.04.2017 trafen sich Vertreter der Stadtverwaltung Cottbus, der beteidigten Planungsbüros sowie der „Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz“ mit der Interessenvertretung Barrierefreies Cottbus (IvBC) um die barrierefreie Planung des Cavalierhauses im Park Branitz zu besprechen. Ziel ist es, die Zuwegssituation nach dem Umbau ebenerdig, über Rampensysteme, in direkter Nähe zum barrierefreien Parkplatz im Innenhof umzusetzen. Auch die bisher vorhandenen Treppenanlagen sollen sicherer und kontrastreicher gestaltet werden. Im Inneren des Gebäudes sollen zwei barrierefreie Toilettenanlagen geplant werden, um für beide Nutzungsteile des Gebäudes (Gaststätte und Feier-Saal) eine barrierefreie WC-Nutzung ohne den Raumwechsel über das Außengelände zu ermöglichen. Nach einer Überplanung wollen sich die Gesprächspartner nochmals vor Ort treffen, um die Änderungen gemeinsam abzustimmen.

 

Teilnehmer der Gespräche vor dem Gebäude