Bundestagsdebatten in Gebärdensprache

Foto mit dem Gebärdensprachdolmetscher vor dem Bildschirm der Bundestagsdebatten

Gebärdensprache im Bundestag
© DBT

Das Parlamentsfernsehen des Deutschen Bundestages startete heute einen neuen Service für Gehörlose und Hörgeschädigte: die Live-Dolmetschung in Gebärdensprache mit der Einblendung von Untertiteln. Es ist vorgesehen, dass in den Sitzungswochen des Parlaments die wichtigsten Debatten am Donnerstag – die sogenannten Kernzeitdebatten – sowie Sonderveranstaltungen, zum Beispiel Gedenkstunden, live in Gebärdensprache gedolmetscht und untertitelt werden.

Die Übertragungen können live ab 9 Uhr im Bereich „Gebärdensprache“ sowie auf Smartphones und Tablets verfolgt werden und sind am Folgetag unter www.bundestag.de/gebaerdensprache abrufbar.

„Damit soll ein weiterer Schritt zur möglichst umfassenden Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am politischen Leben im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention unternommen werden“, erklärt Ulla Schmidt, Vizepräsidentin des Bundestages.


Quelle: kobinet-nachrichten.org