Cottbuser Stadthaus als „barrierefrei“ ausgezeichnet

Personengruppe vor dem Stadthaus zur Verklebung des Signets


Das Cottbuser Stadthaus ist als „barrierefrei“ ausgezeichnet worden. Vor der Sitzung des Sozialausschusses wurden die Signets übergeben und – als Aufkleber – an der Zugangstür des Stadthauses angebracht.
Foto: Stadtverwaltung/Gloßmann

Neue Signets vor der Sitzung des Sozialausschusses vorgenommen worden

Das Cottbuser Stadthaus verfügt nunmehr über die aktualisierten Signets, die die Barrierefreiheit des Gebäudes belegen. Die Auszeichnung im doppelten Sinne ist vor der Sitzung des Sozialausschusses am Mittwoch vorgenommen worden. Das teilt Rathaussprecher Jan Gloßmann mit.

Die Piktogramme helfen Betroffenen, sich besser orientieren zu können. Die vier Zeichen machen deutlich, dass es ausreichend Angebote und Lösungen beispielsweise für Rollstuhlfahrer, Seh- oder Hörgeschädigte und Menschen gibt, die auf so genanntes „leichtes Verstehen“ angewiesen sind. Seit dem Jahr 2000 waren zunächst mehrere hundert Geschäfte in der Innenstadt auf Barrierefreiheit überprüft worden. Seit dem vergangenen Jahr gibt es die erweiterten Signets. Im Internet findet man weitere Informationen auf der neuen Seite der Interessenvereinigung Barrierefreies Cottbus unter www.ivbc.info


Quelle: lr-online.de