mangelhaftes Leitsystem auf dem Postparkplatz Cottbus

Bei der ersten Vor-Ort-Begehung des neugestalteten Postparkplatz sind Mängel in der Ausführung des Leitsystems für blinde und sehbehinderte Nutzer aufgefallen.

Unter anderem ist der geforderte Leuchtdichtekontrast praktisch nicht vorhanden, die Auffindstreifen sind durchgehend nicht tief genug verlegt, teilweise sind gegenüberliegende Ziele nicht mit einem Leitsystem ausgeführt, an verschiedenen Stellen sind die Platten gegenüber den anschließenden Borden zu hoch verlegt, einige Platten wackeln erheblich im Leitsystem.

Bei einem weiteren Termin mit der Stadtverwaltung Cottbus soll nun geklärt werden, welche Veränderungen noch möglich sind. Der Termin ist Mitte März 2019 geplant.

Update: Der Besichtigungstermin fand ohne Ergebnis am 12.03.2019 statt. Teilnehmer waren der Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung der Stadt Cottbus sowie ein Mitarbeitder des Fachbereich 66, Grün- und Verkehrsflächen. Die Gesprächspartner kannten weder das Bauvorhaben noch die zugrundeliegenden DIN zur Barrierefreiheit. Außerdem wurde von der Verwaltung die entsprechenden DIN-Normen als „Empfehlungen, die nicht verbindlich einzuhalten sind“ angesehen. Daher wurden die Mängelpunkte nochmals aufgenommen und eine schriftliche Antwort der Verwaltung in Aussicht gestellt.