Patientenpass

Hinweise zum Patientenpass für behinderte Bürgerinnen und Bürger

Der Behindertenbeirat der Stadt Cottbus, die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung und die Interessenvertretung Barrierefreies Cottbus haben in Abstimmung mit dem Carl-Thiem-Klinikum Cottbus einen Patientenpass erstellt. Dieser wird kostenfrei zur Verfügung gestellt und ist in ausgewählten Einrichtungen erhältlich. Die anbietenden Einrichtung sind auf unserer Internetseite unter dem Punkt „Patientenpass“ einsehbar.

Zum Herunterladen:

Patientenpass (PDF/31.7 KByte)

Hinweise zum Patientenpass (PDF/88 KByte)

Warum ein Patientenpass

  • Sofern für Menschen mit Behinderung ein Krankenhausaufenthalt erforderlich wird, geschieht dies häufig völlig unerwartet, etwa bei einem Unfall.
  • Nicht immer besteht die Möglichkeit, dass betroffene Menschen den Ärzten oder Pflegenden Auskunft geben können, welche gesundheitlichen Einschränkungen akut neu aufgetreten sind und welche bedingt durch die bereits vorliegende Behinderung sind. Gerade diese Abgrenzung ist aber für die Durchführung einer optimierten Diagnostik oftmals wichtig, damit zeitnah eine Therapie eingeleitet werden kann.
  • Auch ohne Notfall ist es für jeden behandelnden Arzt hilfreich, innerhalb von Sekunden über Ihren Gesundheitsstatus Bescheid zu wissen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.
  • Während des stationären Aufenthaltes ist es für eine best-mögliche Pflege sehr hilfreich, wenn Besonderheiten (etwa bei der Lagerung des Patienten) berücksichtigt werden können. Zudem sind Kommunikationsbarrieren besser überwindbar.
  • Der Patientenpass enthält Kontaktadressen und Telefonnummern von Angehörigen, so dass diese umgehend benachrichtigt werden können.
  • Wichtige Informationen, etwa über ständig eingenommene Medikamente, bestehende Allergien, Patientenverfügung oder Angaben zum Organspendeausweis werden dokumentiert.

Allgemeine Hinweise

Freiwilligkeit:

Natürlich entscheiden Sie selbst, ob Sie einen Patientenpass nutzen und welche Angaben Sie darin machen möchten.

Datenschutz:

Das medizinische Personal der Krankenhäuser achtet streng darauf, dass der Datenschutz im Zusammenhang mit den Angaben im Patientenpass jederzeit gewahrt bleibt.

Bitte füllen Sie den Patientenpass selbst aus und führen ihn danach ständig mit, etwa zusammen mit Ihren Personaldokumenten oder der Versichertenkarte.