Stärkung der Beteiligungsrechte von Eltern mit Hör- oder Sprachbehinderung in der KITA

Der Landtag Brandenburg änderte am 03.04.2014 das Kindertagesstättengesetz in verschiedenen Punkten. Unter anderem wurden die Beteiligungsrechte von Eltern mit Hör- oder Sprachbehinderung in den KITA – Einrichtungen durch die Finanzierung von Kommunikationshilfen bzw. Kommunikationsunterstützung gestärkt.

Änderung des Kindertagesstättengesetzes § 4 im Wortlaut:

Dem § 4 wird folgender Absatz 3 angefügt:

„(3) Eltern mit einer Hör- oder Sprachbehinderung, deren Kinder eine Kindertagesstätte besuchen, haben für die Wahrnehmung ihrer Beteiligungsrechte das Recht, kostenfrei in Deutscher Gebärdensprache mit  lautsprachbegleitenden Gebärden oder mit anderen geeigneten Kommunikationshilfen zu kommunizieren. Die erforderlichen Kosten trägt das Land.“

 

Link zur Dolmetscherzentrale Berlin und Brandenburg e.V.: http://www.dolmetscherzentrale.com